Nachrichten

Tarifeinigung bei AMEOS Holstein

Tarifeinigung bei AMEOS Holstein

Die Aktion der ver.di Mitglieder kurz vor Beginn der letzten Verhandlungsrunde zeigte Wirkung: Nach langen schwierigen Verhandlungen gab es am Freitag 27.10. eine Tarifeinigung zwischen der Verhandlungskommission und der Geschäftsführung von AMEOS Holstein. 
Rund 70 Kolleginnen und Kollegen hatten sich spontan vor dem Verhandlungsort zusammengefunden, um dem Arbeitgeber zu signalisieren, dass er bei seinem bisherigen Angebot deutlich nachbessern muss. 

Die Tarifeinigung sieht vor, dass die Gehälter bei AMEOS Holstein in mehreren Schritten angehoben werden, insgesamt um 7,5%. Demnach steigen die Gehälter rückwirkend zum 1.10. um 2%, in 2018 um 2,75% (zum 1.4.18 1,25% und 1.10.18 1,5%) und in 2019 (zum 1.4.19 um 1,5% und 1.10.18 1,25%) um 2,75%.

"Wir sind sehr zufrieden mit Ergebnis" fasst Sabine Dass, Verhandlungsführerin bei ver.di, zusammen, "die Kolleginnen und Kollegen bei AMEOS haben heute morgen noch einmal richtig Druck gemacht und das hat letztendlich auch zu diesem guten Ergebnis geführt", so Dass weiter. 

Das Ergebnis steht noch unter Gremienvorbehalt, das bedeutet, dass die ver.di Mitglieder bei AMEOS noch auf Mitgliederversammlungen über die Annahme des Ergebnisses abstimmen werden, die Tarifkommission empfiehlt die Annahme.